Biberacher Musiknacht e.V.
 

 

++++ Die 26. Biberacher Musiknacht ist abgesagt ++++

Schweren Herzens sagen wir, der Biberacher Musiknacht e.V., nach Rücksprache mit dem Biberacher Ordnungsamt die 26. Biberacher Musiknacht am 27. März 2020 ab. Der Grund dafür sind die aktualisierten Vorgaben zum Umgang mit Veranstaltungen aufgrund der aktuellen Entwicklung des Coronavirus.

So hat der Verwaltungsstab der Stadt Biberach zentral für alle städtischen Veranstaltungen entschieden (siehe unten). Und anderen Veranstaltern, also auch dem Biberacher Musiknacht e. V. ausdrücklich empfohlen, dies so zu übernehmen.

Der Biberacher Musiknacht e. V. unterstützt das Bemühen, die weitere Ausbreitung des Virus so weit wie möglich zu verzögern, und folgt daher der Empfehlung der Stadt Biberach, und sagt die 26. Biberacher Musiknacht ab.

Bereits im Vorverkauf erworbene Eintrittsbändel können bei der jeweiligen Vorverkaufsstelle bis zum 27. März 2020 zurückgegeben werden.

 

Wir möchten uns bei Ihnen für die bisherige grandiose Unterstützung bedanken, und hoffen, dass wir auch in 2021 wieder auf Sie bauen können!

Nun freuen wir uns schon umso mehr schon auf die 26-die-2te Biberacher Musiknacht am Freitag, den 19. März 2021!

 

Hier ein Auszug aus der Mitteilung des Verwaltungsstabs der Stadt Biberach:

Umgang mit Veranstaltungen aufgrund der aktuellen Entwicklung des Coronavirus
- Aktualisiert Vorgehensweise, Stand 9. März 2020, 17.30 Uhr

[…]

Der Verwaltungsstab hat die Situation aufgrund der aktuellen Erkenntnisse heute (Anm.: 09. März 2020) neu bewertet.

Vorläufig gilt bis einschließlich Sonntag, 29. März, folgende Regelung für städtische Veranstaltungen:

-       Veranstaltungen mit mehr als 200 zu erwartenden Teilnehmern werden abgesagt.

-       Veranstaltungen mit einem zu erwartenden, relativ klar abgrenzbaren Teilnehmerkreis bis 200 Teilnehmern können nach positivem Fazit der Risikoeinschätzung anhand der Handlungsempfehlungen des RKI für Großveranstaltungen die sich hier finden, stattfinden.
Die Risikoeinschätzung muss schriftlich dokumentiert werden. Wir bereiten hierfür einen Vordruck vor, der zeitnah nachgereicht wird.

[…]

Nichtstädtischen Veranstaltern wird empfohlen, entsprechend der städtischen Regelung vorzugehen.

Je nach Entwicklung wird die Regelung angepasst bzw. die Geltungsdauer verlängert.“

 

In der Risikobewertung zu COVID-19 des Robert Koch Instituts vom 09.03. (https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikobewertung.html) heißt es:

„Die massiven Anstrengungen auf allen Ebenen des Öffentlichen Gesundheitsdienstes (ÖGD) verfolgen weiterhin das Ziel, die Infektionen in Deutschland so früh wie möglich zu erkennen und die weitere Ausbreitung des Virus so weit wie möglich zu verzögern. Sie sollten durch gesamtgesellschaftliche Anstrengungen wie die Reduzierung von sozialen Kontakten mit dem Ziel der Vermeidung von Infektionen im privaten, beruflichen und öffentlichen Bereich sowie eine Reduzierung der Reisetätigkeit ergänzt werden.“

 




Crazy Biber ein voller Erfolg in gut besuchter Gigelberghalle

Nachdem die Narrenzunft Biberach e.V. in Kooperation mit der Biberacher Musiknacht e.V. im vorigen Jahr erstmals ein Remake des „Crazy Biber“ als „New Crazy Biber“ gewagt hatten und dieses Wagnis beim Biberacher Publikum begeistert aufgenommen worden war, waren sich beide Vereine schnell einig, dieses Event auch 2020 durchzuführen.

mehr erfahren gibt es hier im Konzertbericht >>




 


 




 



 

60385